GMX Schlagzeilen nerven

GMX Schlagzeilen nerven

Die GMX Schlagzeilen nerven Leser und diese sind alles andere als sinnvoll.

In den letzten Wochen konnten die Leser bei GMX verstärkt und mehrfach täglich diese sogenannten Schlagzeilen finden.

Konkret ist damit gemeint, dass GMX aktuellen Themen als Schlagzeile sichtbar veröffentlicht und auch eine Kurzunterschrift.

Das höchst Verurteilenswerte daran ist aber, dass diese Schlagzeile reißerisch darstellt, aber Details nicht verrät.

Meist handelt es sich dabei um brandaktuelle Neuigkeiten, aber GMX verrät in der schlagzeile eben die nachricht nicht.

GMX möchte die Leser somit zwingen, den Link zu klicken und dort muss dann oft erst ein TV Werbespot angesehen werden, um mehr zu erfahren.

GMX Schlagzeilen nerven Leser Beispiele

Typische Beispiele für „GMX Schlagzeilen“ Nichtmeldungen waren zuletzt folgende:

„DFB ist nicht mehr Nummer eins – Anderes Land löst Deutschland in der Weltrangliste ab“

Eine weitere Meldung war:

„Gefeuert weil zu hübsch – Englischer Traditionsverein entlässt seine Cheerleader“

Verbraucherfreundlich ist das wohl eher nicht und die Schlagzeilen sollten doch den zentralen Inhalt der Meldung enthalten.

Vor der Bundestagswahl titelte GMX auch sehr reißerisch:

„Kann man den Umfragen glauben? Größtes Problem der Meinungsforscher ist eine bestimmte Partei“.

Was soll dieser Titel, wo die eigentliche Meldung verschwiegen und vorenthalten wird und man gezwungen werden soll, weiter zu klicken.

Ähnlich wie schon bei der Geschichte mit der „GMX ProMail Vertrag Abzocke“ macht der Mailprovider hier wieder negative Schlagzeilen.

Twitter, Facebook, YouTube, Instagram und der Tumblr Blog

Inzwischen sind wir mit den Beiträgen und Seiten im Sinne der Verbraucher in vielen namhaften Social Media Portalen dabei.

Dort kannst du uns als Leser und Verbraucher mit „Likes“ belohnen oder mit dem „Teilen“ von beiträgen ebenso helfen.

Folge uns doch einfach bei Twitter, wo jetzt bereits mehrere tausend Leser unsere Veröffentlichungen mitlesen, teilen und kommentieren.

Auch kannst du uns bei Instagram folgen, bei Facebook und auf unserem Tumblr Blog folgen und gern dort deine Meinung äußern.

Ebenso sind wir nun auch bei Instagram dabei, wo wir nun fotografisch unsere Verbraucherthemen möglichst vielen Kunden näherbringen wollen.

Jeder Kommentar und jede Meinung ist willkommen und auf Anregungen und deine Geschichte zum Thema Kundenerfahrung sind wir gespannt.

Bleibt kritisch und meckert dementsprechend wenn Unternehmen versuchen, Kunden übers Ohr zu hauen oder auszutricksen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.