Milch-Schnitte gratis testen

Milch-Schnitte gratis testen

Milch-Schnittegratis testen ist eine attraktive Aktion, jedoch mit kleinen Fallstricken, die jeder unbedingt beachten sollte.

Verbraucher und Milch-Schnitte gratis testen

Die Aktion Milch-Schnitte gratis testen fand in den Sommermonaten tausende Käufer und Tester. die so die Produkte probierten.

Viele Verbraucher nutzten daher das Angebot und testeten eine der vier angebotenen Ferrero Sorten in einem der großen oder kleinen Märkte bundesweit.

Nur selten waren nach unserer Erfahrung alle Aktionspackungen gleichzeitig zu kaufen und so mußte man schon etwas suchen oder mehrere Märkte aufsuchen.

„Gratis testen“ oder nur „Gratis“ Trick?

Während der „Gratis testen“ Aktion hat Ferrero aus unserer Sicht auch trickreich Packungen im Umlauf, die neben den normalen Packungen mit auffälligen gelben Aktionsaufschriften beschriftet waren.

Auch dort prangte groß lesbar „Gratis“ auf den Packungen, aber dabei handelte es sich nicht um die „Gratis testen“ Aktion und die Milch-Schnitte gratis testen Aktion.

Dabei ging es „nur“ um Extra- bzw. Bonusriegel, wo es eben aber keine Erstattung und Rückzahlung gibt und der komplette Kaufpreis nicht erstattet wird.

So wie beim beliebten Nutzerforum MyDealz gab es so eine nennenswerte Anzahl Verbraucher, die erst nach dem Kauf bemerkten, dass sie nicht die gewünschten Packungen erworben hatten.

„Vielen Dank, dass sie Milch-Schnitte probiert haben“ Trick

Einen weiteren Trick haben die Verbraucher dann beim Einlösen des Produktcodes beachten müssen und auch da wären wir beinahe hereingefallen.

Man gibt viele Daten ein klickt nach Eingabe der Daten und der kompletten Kontoverbindung auf weiter. Dann erscheint auf dem oberen Teil der Internetseite folgende Textinformation:

„Vielen Dank, dass sie Milch-Schnitte probiert haben.“

Bei Eingabe des Aktionscodes eines der anderen Produkte wie Maxi-King, Kinder-Pingui oder Kinder Choco Fresh stand dann entsprechend eines dieser Produkte anstatt Milch-Schnitte.

Es ist davon auszugehen, dass die Verbraucher dann davon ausgingen, dass die Einlösung so abgeschlossen war, aber dem war nicht so.

Erst wenn man dann nochmals auf der Seite proaktiv nach unten scrollte bemerkte man, dass die Einlösung so noch nicht abgeschlossen war und man dann nochmals die kompletten Daten überprüfen und nochmals bestätigen mußte.

Auffällig auch, dass die „Vielen Dank…“ Information nur oben im sofort sichtbaren Teil zu sehen war und nur wer wirklich nach unten schaute, kann dem Trick auf die Spur.

Erst ein weiterer Klick ganz unten bestätigte das und die Einlösung bei der Milch-Schnitte gratis testen Aktion war dann so wirklich 100 % abgeschlossen.

Erst wenn diese Information hier erschien, war alles korrekt:

„Ihre Daten sind bei uns eingegangen. Der Kaufpreis wird Ihnen innerhalb der nächsten zwei Wochen gutgeschrieben.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Ferrero Kühlprodukte“ 

Kundennähe und Verbraucherfreundlichkeit bei Ferrero?

Sicher ist zu vermuten, dass viele Käufer so keine Erstattung erhalten haben und so noch immer auf ihr Geld warten.

Das war kein feiner Zug von Ferrero bei der Milch-Schnitte gratis testen Aktion und etwas mehr Kundennähe und Verbraucherfreundlichkeit in Zukunft wäre schon wünschenswert.

Auch 2016 derselbe Trick, um Ferrero Kunden zu täuschen

Auch 2016 nutzte Ferrero wie schon ein Jahr zuvor den gleichen verbraucherunfreundlichen Trick.

Wiederum muss ein Testkunde am Ende der Einlösung peinlichst genau darauf achten, um nicht zu lange oder vergeblich auf die Erstattung des Geldes achten zu müssen.

Wirklich schade, dass Fererro da einfach nicht reagiert hat oder reagieren will und weiter tricksen möchte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.